Heute bin ich ein Quadrat – Symbol der Ausgewogenheit und Stabilität

Wikipedia beschreibt es so: „In der Geometrie ist ein Quadrat (veraltet auch Geviert) ein spezielles Polygon, nämlich ein ebenes, konvexes und regelmäßiges Viereck. Das Quadrat ist ein Sonderfall des Parallelogramms und des Trapezes, es ist sowohl Rechteck als auch Rhombus (Raute). Für die Konstruktion eines Quadrats genügt eine Angabe, z. B. der Länge der Seite oder der Diagonale.“

Ein Quadrat ist somit etwas ganz extravagantes.

Wie ein Rechteck wirkt es auf den ersten Blick einfach positiv und kompakt. Ein Rechteck ist vollkommen „neutral“, vier gerade Seiten, jeweils zwei gleichlange, rechtwinklig angeordnet, ohne „Schnick-Schnack“. Wir verbinden damit Eigenschaften wie Ausgewogenheit, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Ordnung, Seriösität und Stabilität.

Die Symmetrie des Quadrates

Doch durch die Symmetrie, die Gleichseitigkeit ist die Wirkung beim Quadrats noch stärker, sie quadriert sich!

Das Quadrat ist durch seine Gleichseitigkeit eine vollendete statische Form. Die vollendetste Form, gleichmäßig ohne Anfang und ohne Ende, ist der dynamische Kreis, der allerdings wenig mit Stabilität zu tun hat. Damit beschäftige ich mich an einem anderen Tag.

Drehen wir das Quadrat um 45°, erreichen wir eine Leichtigkeit. Es hält die Waage und „tänzelt“ wie auf Zehenspitzen, seine zuverlässige Stabilität hat es allerdings verloren. Ein kleiner Stubs genügt und es steht nicht mehr genau auf der Spitze, wird gleich umfallen. Dadurch kann andererseits eine Bewegung suggeriert werden.

Quadrate werden von uns sofort als solche erkannt, selbst wenn sie unvollständig abgebildet sind, wenn z.B. die Konturen unterbrochen sind. Unser Gehirn vervollständigt die Form.
Symmetrische Formen kann sich unser Gehirn besonders gut merken, daher wird ein Quadrat gerne als Logo-Form genutzt.

Weltweit bekannte Unternehmen haben ein Quadrat als Grundform oder Element in ihrer Wort-Bild-Marke.

Wie z.B. eine bekannte Bank. Der breite blaue Rahmen mit dem Schrägstrich in der Mitte symbolisiert den dynamischen Aufstieg in einem sicheren stabilen Umfeld.

Die sportliche Schokoladenfabrik hat die Form des Logos auch auf ihr Produkt übertragen. Die einzigartige Form der Schokolade bleibt auch mit deren Slogan im Gedächtnis.

Ein Chemiekonzern hat zwei sich ergänzende Quadrate vor dem Schriftzug. Die verschiedenen Hauptgeschäftsfelder und ihre Produkte passen perfekt ineinander.

Ein Telekommunikationsunternehmen hat als Markenzeichen ihren Anfangsbuchstaben, der durch mehrere Punkte in einer Reihe eingeschlossen wird. Diese Punkte werden als Quadrate dargestellt, um die Zuverlässigkeit und Stabilität der Netzwerke zu verbildlichen.

firmenlogo-05Ich bin zwar nicht weltweit bekannt, doch mein Logo besteht auch aus einem Quadrat, einem gekippten grünen. Eine gekräuselte, „unvollendete“ Linie stösst darauf, die dann geradlinig und straight wieder herausläuft. Warum das Quadrat grün ist? Ich möchte mit meiner kreativen Beratung, meinem intuitiven Tun Dich dahingehend unterstützen, dass Du mit Deiner corporate-line, Deiner Unternehmens-Linie ein professionelles Erscheinungsbild habst, mit dem Du wachsen kannst.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Blogparade von Stefanie Marquetant

© 2018   ▪   designed by corporate line : Elke Schlichtig   ▪   089 . 82 96 98 59   ▪   0179 . 48 24 759   ▪   schlichtig@corporate-line.de   ▪   Impressum   ▪   Datenschutz