Interviews

Als ich den Anruf vom Hessischen Rundfunk bekam, ob ich in einem Telefon-Interview einige Fragen zum Thema „Marken und Logo“ beantworten würde, war ich ziemlich überrascht, dass ausgerechnet ich dazu gefragt wurde. Meine Meinung, dass jeder eine Marke ist, mit all seinen Facetten, Eigenheiten und Vorlieben, die er am besten selbst in einem kreativen Prozess bildhaft umsetzt, hat die Redakteurin, die auf meine Homepage gestoßen ist, überzeugt.

Herr Völker, der die Sendung „Die andere Frage“ moderiert, hatte Herrn Walter Momper zu Gast. Sein Markenzeichen, der rote Schal, gab Anlass zu der Frage „Brauchen Menschen Markenzeichen?“

Den Mitschnitt hören Sie hier.

 

Mit der Frage „Lege ich mich damit fest?“ beschäftige ich mich in meinem Blogartikel.

Im aktuellen Mitgliedermagazin des BdS wurde ich zum Prozess der Logo-Findung interviewt. Hier ein Auszug.

„Wie gestalten Sie den Prozess der „Logo-Findung“ mit dem Kunden?“

Gemeinsam gehen wir die verschiedenen Farben und Formen durch und ich notiere mir die spontanen, intuitiven Aussagen. Wenn ich nach einer Farbe frage, spielen bei der Antwort Gefühle und Erinnerungen eine große Rolle.
Das Stichwort lautet Intuition; den eigenen Markenkern finden Sie über die Gefühlsebene. Das Logo muss den Unternehmer repräsentieren, also zeigen, was ihn besonders macht. Jeder kann sich zur Marke entfalten und das sollte sich im Logo widerspiegeln.

Denn Sie sind eine Marke – ist doch Logo!

© 2022   ▪   designed by corporate line : Elke Schlichtig   ▪   089 . 82 96 98 59   ▪   0179 . 48 24 759   ▪   schlichtig@corporate-line.de   ▪   Impressum   ▪   Datenschutz