D wie Durchhalten

„Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern das Durchhalten.“ hat einst Katharina von Siena gesagt.

Schnell fangen wir Dinge an, die uns leicht umsetzbar und einfach erscheinen. Gelingt es nicht gleich so, wie wir uns es vorgestellt haben, verlieren wir schnell den Mut und geben auf. Haben wir jemandem ein Ergebnis zugesagt, finden wir schnell ein Gegenargument, eine Ausrede.
Durchhalten ist da angesagt und das bedeutet: nicht aufgeben, Geduld haben, zuverlässig sein. Wir brauchen Disziplin, Ausdauer, Willenskraft und Pflichtbewusstsein. Es schwingt immer mit, dass wir eine Hürde zu meistern haben. Es geht uns nicht leicht von der Hand, es läuft nicht von selbst. Wir müssen uns anstrengen, den inneren Schweinehund überwinden.
Welche Farbe bringst du damit in Verbindung?

Durchhalten – Halt und Standhaftigkeit

Das klingt weder nach Orange, der Farbe der Leichtigkeit und Lebensfreude, noch nach Blau, der Farbe der Klarheit und Ruhe oder Violett, der Farbe der Entspannung oder Erleuchtung. Auch einen hellen Farbton hab ich nicht vor Augen, denn helle Farben wirken leicht, freundlich und stimmungsaufhellend. Es muss eine dunkle Farbe sein, die wenig Beweglichkeit zulässt, jedoch auch Halt und Standhaftigkeit gibt.
Für mich ist es das Braun.

In der Natur sehen wir das ganz deutlich. Die braunen Wurzeln geben den Bäumen, die wiederum einen festen braunen Stamm haben, die nötige Standfestigkeit und Nahrung. Sie bleiben zwar immer am selben Standort und doch sind sie ständig in Veränderung. Damit sie wachsen und gedeihen.

Braun ist die Farbe, die uns aus der Welt der Träume und Phantasien wieder auf den Boden der Tatsachen holt. Braun spiegelt das praktische Denken, das uns Dinge in die Tat umsetzen lässt, wider. Braun ist solide und hat ebenfalls etwas mit Sicherheitsdenken zu tun. Bewege ich mich nicht weg von der Stelle, kann nichts Unerwartetes geschehen, mich kann nichts aus der Bahn werfen.

Meistern von Vorhaben

Um ein großes Vorhaben zu meistern, das sich nicht einfach umsetzen lässt, müssen wir jedoch gewohnte Bahnen verlassen und Neues wagen. Wenn es nicht gleich gelingen mag, ist es wichtig, nicht aufzugeben und den Kopf in den braunen Sand zu stecken. Im Gegenteil: Aufstehen, das braune Pferd neu Satteln und Zäumen, Aufsitzen und wieder Losreiten ist angesagt. Solange das Pferd noch einigermaßen frisch und lebendig ist, durchhalten und weitermachen. Aber Achtung: Wir sollten kein totes Pferd reiten wollen.

In diesen Situationen raten Psychologen und Berater, das Vorhaben aufzugeben. Wenn wir uns im Kreis drehen und keinen Millimeter vorwärts kommen, dann machen Diziplin und Pflichtbewusstsein krank. Dann ist die Frustrationsgrenze erreicht bzw. überschritten, das Vorhaben raubt uns den Schlaf und die totale Erschöpfung tritt ein.

Zum einen geschieht dies, wenn uns das Projekt überfordert, wenn keine Freude mehr spürbar ist und vor allem wenn kein Erfolg sichtbar ist. Dann stellt sich nach einiger Zeit die Frustration ein und wir geben auf. Aufgeben tun wir allerdings auch, wenn wir unterfordert sind, wenn wir uns langweilen.

Um durchhalten zu können, müssen wir motiviert sein. Ein klares Ziel vor Augen haben, für das es sich lohnt zu kämpfen. Da vermischen sich Klarheit, Wille, Hoffnung auf Neues mit der Lebenskraft, Stärke und Heiterkeit.

Und jetzt wird es in puncto Farben interessant!

Braun ist bekanntlich eine Mischfarbe. Aus welchen Farben? Braun entsteht, wenn die drei Grundfarben Rot, Blau und Gelb vermischt werden. Anders gesagt, aus jedem Farbspektrum ist etwas dabei.

farbkreis-13Gelb: Konzentration, Entscheidungsfreude, Gedankenfreiheit und Ideenreichtum.
Orange: Lebensfreude, Optimismus, Inspiration und Veränderung.
Rot: Stärke, Kraft, aber auch Vorsicht und Erdung.
Violett: Leichtigkeit, Entspannung, Transformation und Erleuchtung.
Blau: Klarheit, Ruhe, Verständnis und Kommunikation.
Grün: Hoffnung, Kreativität, Wachstum und Erneuerung.

Wage also Neues, traue Dir Veränderungen zu, damit Du wächst und gedeihst. Lass dich von Deinen Plänen nicht abhalten. Mit Farben kannst Du Deine Kraft entfalten! Ich begleite Dich gerne dabei, Deine Linie als Marke zu positionieren. Du wirst durchhalten!
Ich freue mich, Sie zu unterstützen!

 

 

 

© 2018   ▪   designed by corporate line : Elke Schlichtig   ▪   089 . 82 96 98 59   ▪   0179 . 48 24 759   ▪   schlichtig@corporate-line.de   ▪   Impressum   ▪   Datenschutz